Hochzeitsnews

 « Zurück
01.03.2011 » Ohne High-Heel-Schmerzen den Tag überstehen

Ohne High-Heel-Schmerzen den Tag überstehen



Das junge Schweizer Label No Heels® lanciert eine Hochzeitsedition ihrer faltbaren Ballerinas, damit die Braut nach dem Ja-Wort den schönsten Tag ihres Lebens in vollenZügen, aber dennoch mit Stil, geniessen kann.
schuheZürich, 27.01.2011 – Rechtzeitig zu Beginn der Hochzeitssaison lanciert das junge Schweizer Schuhlabel No Heels eine limitierte Hochzeitsedition ihrer faltbaren Ballerinas. Die No Heels „Limited Wedding Edition“ sind mit einem perlweissglänzenden Obermaterial aus Satin sowie einer wohlfühlenden Leinen-Innensohle ausgestattet. Hinzu kommt eine rutschfeste und solide Aussensohle, welche mehr Schutz und Dämpfung bietet. Isabelle Kistler, Verkaufsverantwortliche von No Heels: "Als mehrfach erprobte Brautjungfer konnte ich schon des öfteren miterleben, was es heisst, in High-Heels zu heiraten. Doch nach wenigen Stunden zeichnet sich immer das gleiche Bild: Die High-Heels landen unter dem Tisch und es wird nur noch barfuss getanzt und gefeiert. Mit den No Heels „Limited Wedding Edition“ hat die Braut ein Paar No Heels zur Hand, das perfekt zu ihrem Brautkleid passt und ihren Füssen Entspannung und Wohlgefühl pur bieten." Praktischerweise werden alle No Heels Modelle in einem funktionellen Etui geliefert, welches sich rasch in eine Tragtasche verwandelt, in der die High-Heels unauffällig verstaut werden können.
Die No Heels „Limited Wedding Edition “ ist streng limitiert und ab dem 14. Februar 2011 exklusiv auf www.noheels.ch für 59.90.- CHF in den Grössen S-XL (36-43) erhältlich.
tascheDie Schweizer Marke No Heels® wurde 2010 gegründet mit dem Ziel, Frauen eine Lösung anzubieten, ihre High-Heels anzuziehen, ohne sich über allfällige Nachteile sorgen zu müssen. Die Idee dafür entstand, als eines Abends drei Freundinnen in der Innenstadt von Zürich unterwegs waren. Die erst gekauften High-Heels der einen Freundin schmerzten. Sie zog die High-Heels aus und machte sich barfuss weiter auf den Weg. Plötzlich ein lauter Schrei: Sie war auf eine Scherbe getreten. Dies war die Geburtsstunde von No Heels.

Kontakt:
No Heels
Isabelle Kistler
079 418 9885
isabelle@noheels.ch
 
  | Hans Peter
 « Zurück

 

spacer